Wettbewerb Kindergarten Bovel, Pfäfers


das Haus für Kindergärtnerinnen und Kindergärtner

Kombination von Bestand und Neubau Der Neubau nimmt die Proportionen des Neubaus auf und adaptiert sie zeitgemäss. Die Thematik der Steildächer in der Gemeinde Pfäfers wird aufgenommen und stellt einen wesentlichen Teil der Integration dar. Der Dachbruch kombiniert Architektur, Funktion und Nutzen zu einer Harmonie. Aus den einstigen Lochfenstern werden Bandfenster für eine optimale Besonnung der Innenräume. Der Neubau der Kindergartenerweiterung stellt einen Startpunkt für die zukünftige Schulentwicklung am Bovel. Eine kleinteilige Fassade gliedert das Gebäude zusammen mit Licht und Schatten. Der Zwischenbau mit seinen grossen Glasflächen lassen die Umgebung darin spiegeln und den Baukörper dadurch mit der Natur verschmelzen. Der Walm und die Situierung des Kindergartentrakts lassen jedoch den Neubau in den Hintergrund treten und respektieren so den Bestand.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen